Mittelalter hautnah !
am 2. und 3. September 2017.
Beim 41. Ritterfest in Hirschhorn am Neckar !

Ritter und Gaukler

Stand 23.11.16 djk

 

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen die teilnehmenden Gaukler und Kaskadeure etwas näher vorstellen. 
Wir freuen uns, auch 2017 wieder namhafte Künstler und Artisten präsentieren zu können.

Artistik-Theater und Stelzenwesen

 

Der "SommerTagTraum" von Tatjana Bilenko und ihren Artist/inn/en entführt die Zuschauer in die magische Welt der Elfen und Kobolde. Mit Artistik, Jonglage und Tanz wird die Geschichte vom Wettstreit des frechen Waldkoboldes und des wilden Feuerkoboldes um die Gunst der Elfenkönigin erzählt.

Atemberaubende Luftartistik am 6,5m hohen Trapezrahmen, Feuerjonglage, wilder Stockkampf und poetischer Stelzentanz machen den "SommerTagTraum" zu einem ebenso spektakulären wie ausdrucksstarken Schauspiel.

Unübersehbar dank ihrer Größe und ihrer aufwendigen Kostüme bewegen sich die Stelzenläufer wie Wesen vom anderen Stern zwischen den Besuchern. Sie begrüßen die Gäste auf charmante, manchmal augenzwinkernd freche Art und Weise. Sie staunen und werden bestaunt.

 

www.feuerzirkus.de

Die Ritter "FICTUM"

SHS Fictum existiert schon fast ein Vierteljahrhundert und berichtet über sich:

"Heute hat dieses bereits völlig professionelle Ensemble hunderte von Auftritten, praktisch in ganz Europa, hinter sich. Wir führen das Fechten aus drei Zeiträumen vor, Gotik, Renaissance und Barock. Dieses sehr breite Spektrum stellt hohe Ansprüche an die Ausstattung der Gruppe mit Requisiten, Kostümen und Waffen. Die Gruppe verfügt über eine große Skala an Kostümen und Drahthemden, von Rüstungen, buntfarbigen Renaissancekostümen bis hin zu etwas nüchternen Uniformen der Musketiere. Am wichtigsten sind natürlich die Waffen. Hergestellt nach ihren historischen Vorlagen müssen sie eine Menge an Forderungen erfüllen. Die Verwendung hoch qualitativen Materials, Spitzenniveau des Fechtens, professionelle Erfahrung der Fechter das alles garantiert ein Spitzenerlebnis und gleichzeitig die absolute Sicherheit der Zuschauer. Zwei Kämpfe in den einzelnen Zeiträumen sind so abgestimmt, dass sie weit möglichst dem Stil des Fechtens im gegebenen Zeitraum entsprechen. Feinfühlige Choreographie, etwas Humor macht sie für die Zuschauer noch attraktiver.

Wir kämpfen mit praktisch allen damals verwendeten Waffen.
Zum Beispiel Schwerter, Beile, Schlegel, Kolben, Dolchen, Stäben oder zweihändigen Schwertern und Beilen. Wir verwenden auch Brandfackeln, Rapiere, Mäntel und viele weitere Waffen. Die Kämpfe werden sehr aggressiv und im scharfen Tempo geführt, damit sie so realistisch wie möglich sind. Ein neunzig Sekunden lang dauernder Zweikampf von zwei Rittern in plattierten Rüstungen ist sicher auch eine gebührliche sportliche Leistung. Die Spezialität unserer Gruppe sind Zweikämpfe zwei gegen einen mit verschiedenen Waffen. Diese Kämpfe sind eine Art Höhepunkt der Fechtkunst.
Das alles zusammen potenziert durch das Stilmilieu kann sicher die notwendige Atmosphäre der Zeit einleiten, in der wegen einer Kleinigkeit wohl jeder gleich die Waffe zog ..."

www.modua.cz

Forzarello

 

präsentieren allerlei Spaßvergnügen und Amüsemang. Da fliegen Keulen, Trommelstöcke, brennende Fackeln und Bonmots durch die Luft, auf die Pauke wird gehauen und man erfährt, warum 2 Gaukler 5 Arme brauchen –und auch haben.
 
Wer es nicht selbst gesehen hat, wird es kaum glauben: Mit sieben, ja, mit acht Keulen wird da jongliert. Dinge verschwinden und tauchen wieder auf. Das alles begleitet von frechen Sprüchen und drolligen Grimassen.
 
Das Spektakel hat einen Namen:

Zwei Profi-Artisten bieten mittelalterliche Gaukelei, Jonglage, Zauberei und Slapstick vom feinsten. Bei zahlreichen Auftritten in In- und Ausland begeistern FORZARELLO die Menschen. Spaß und Spannung garantiert.

Pill & Pankratz - die Schleunchenbeteiliger

 
Schon seit dem letzten Jahrtausend widmen sich die rheinischen Speluden Pill & Pankratz der – nach eigenem Bekunden – „Komödie auf hohem Niveau“. Sie verzaubern und begeistern mit Liedern und Geschichten, Spielszenen und Gedichten, die oft genug die Belastbarkeit der Lachmuskeln unter Beweis stellen.

Wenn ein lautes „Fallala…“ erklingt und vom Publikum vielstimmig unterstützt wird, wenn man von den Geheimnissen um das Schwert des König Artus und Kleopatras Verhältnis zu frischem Obst erfährt, wenn dann auch noch der Beweis erbracht wird, dass die Erde auf jeden Fall keine Kugel ist – dann ist davon auszugehen, dass Pill & Pankratz die Bühne betreten haben.

Begleitet von Harfe und Mandoline erzählen sie in Texten und Melodien aus eigener Feder von ihren zahllosen Abenteuern, schrill-komisches Schauspiel ergänzt ein freches Programm zwischen Poesie und Aberwitz.

 

www.speluden.de

Thea' Märchenspindel

 

Thea Deyhle ist wieder Gast beim Ritterfest. Sie sagt über sich und ihre Erzählkunst:

Es war einmal und ist noch heute...
Märchen, Mythen und Sagen begleiten uns seit Anbeginn der Zeit. Sie wurden immer schon von Mund zu Ohr weitergegeben. Der Ursprung der Märchen ist im Orient zu finden und von dort gelangten sie schon vor den Kreuzzügen in das Abendland. In den alten Sagen (germanische, Irische etc.) finden sich auch schon früh Märchenelemente. In unserer heutigen Welt der Medien ist es gut, hin und wieder abzuschalten, die Augen zu schließen und zuzuhören. Märchen haben mich schon immer fasziniert. Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Sagen, Mythen und Märchen in alter Tradition wieder mündlich weiter zu geben.

 

Und wenn sie nicht vergessen werden...
Geschichten aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, Geschichten die der Weltenwind zu mir brachte. Für Klein und Groß.
Von Mut, Schlauheit, Angst und Liebe, Freundschaft, Tapferkeit und Wünschen. Von Drachen, dem kleinen Volk unter den Dornbüschen, Zwergen, Trollen aus dem Norden, Weisheit aus dem Morgenlande und von vielen anderen.

Diese Geschichten möchte ich Euch erzählen.

 

www.theas-maerchenspindel.de

Und dann sind da natürlich noch die "leisen" Künstler:

Der "Propellermann"

 

Er lässt den Holzpropeller einer Libelle gleich aus der Hand fliegen, dieser tanzt durch die Lüfte, lädt dabei zum Mitspiel ein, und verzaubert so Groß und Klein.

Bettler

 

ziehen über den Markt und bitten um ein Almosen. Zeigen Sie sich freigiebig und es wird Ihr Schaden nicht sein - zumindest was das Seelenheil angeht, und den Auftrag der Herrschaft "auch für die Bettler und Bedürftigen vor dem Burgtor zu sorgen".

Catzimodo

Wolfgang Steinke beschäftigt sich zunehmend mit der Erschaffung von fantastischen Kostümen und Performances, bei denen er mittels seiner Objekte oder seinen Kostümen mit den Zuschauern kommuniziert. Diese Kostüme und Performances sind auf vielen Veranstaltungen eine Überraschung. Mit seiner neuesten Kreation dem "Catzimodo", der im Zusammenhang mit den Katzenelnbogener Ritterspielen entstanden ist, hat Wolfgang Steinke sein Repertoire um eine interaktive Komponente erweitert, die über das bloße Anschauen hinausgehen.

www.steinke-objekte.de

.......und abends sind Sie Teil des großenTavernenspiels mit Feuerspektakel 

Flammen steigen in den Abendhimmel empor, brennende Diabolos und Ketten kreisen durch die Dunkelheit. Eine atmosphärische Komposition verschiedener Jonglagen und Aktionen.  Sie erleben dieses atemberaubende Schauspiel 

am frühen Abend auf dem Turnierplatz. (Samstag: 20:00 Uhr, Sonntag 19:00 Uhr)

Irrtum und Änderungen vorbehalten

Hier finden Sie uns:

CG Hirschhorner Ritter e.V.

Vereinsheim
Jahnstr. 18
69434 Hirschhorn (Neckar)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CG Hirschhorner Ritter 1967 e.V.

E-Mail

Anfahrt